St. Johannes - Kirchengemeinde Dahlenburg

Herzlich Willkommen auf der Website der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Dahlenburg. Unsere Kirchengemeinde gehört zum Kirchenkreis Lüneburg im östlichen Teil des Landkreises.

1518347410.xs_thumb-
Der neue Kirchenvorstand von links nach rechts: Kerstin Hantel, Silke Meyer, Christian Gohde, Claudia Jacobs, Jörg Meyer, Dr. Edith Kolle, Frank Jonas, Katharina Kaul, Sascha Prause, Anke Wolter-Augustin, Elke Wiese
1531566873.medium

Bild: privat

1518347410.xs_thumb-
Am 24. Juni wurden im Gottesdienst die ausgeschiedenen Kirchenvorstandsmitglieder Harald Schliekau und Jan Mylius verabschiedet und der neue Kirchenvorstand in sein Amt eingeführt.
Der alte Kirchenvorstand, von links nach rechts: Harald Schliekau, Silke Meyer, Christian Gohde, Claudia Jacobs, Jörg Meyer, Dr. Edith Kolle, Frank Jonas, Sascha Prause, Elke Wiese, Jan Mylius, Anke Wolter-Augustin

1531566447.medium

Bild: privat

1518347410.xs_thumb-

Sechs Kilometer für sauberes Wasser

Sechs Kilometer, so weit müssen Kinder in der Welt im Durchschnitt laufen, um Wasser zu holen. Sechs Kilometer sind diese sechs Konfirmandinnen mit Pastor Gohde und Kirchenvorsteherin Frau Dr. Edith Kolle gelaufen, um Projekte für sauberes Wasser zu unterstützen. Pastor i.R. Schröder half bei der Aktion.
1526820752.medium

Bild: privat

1518347410.xs_thumb-
1525975744.medium_hor

Bild: Kirchenkreis

1518347410.xs_thumb-

Die Ergebnisse der Kirchenvorstandswahl in unserer Gemeinde:


Zu KirchenvorsteherInnen wurden gewählt:

Kerstin Hantel (381 Stimmen)
Frank Jonas (378)
Dr. Edith Kolle (348)
Anke Wolter-Augustin (318)
Silke Meyer (299)
Claudia Jacobs (288)
Sascha Prause (250)

Zu ErsatzkirchenvorsteherInnen wurden gewählt:
Jörg Meyer (213)
Elke Wiese (182)
Katharina Kaul (180)
Ralf Inhoff (109)
Michael Blanke (107)

Wahlbeteiligung: 28,50 %

Wir danken allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die dazu beigetragen haben, dass die Kirchenvorstandswahl ordnungsgemäß ablaufen konnte.
1518347410.xs_thumb-

Kommentare zum Bibelmarathon:

Gottfried Schröder: selbst heute Nacht gegen 3,30 Uhr, ich war gerade mit Lesen dran, kamen einige Zuhörer.

 Hans-Wolfgang Lesch: 31.10., 12:00 Uhr: Schon jetzt lässt sich sagen, dass der Bibelmarathon als ein herausragendes Ereignis zum Luther-Jahr beurteilt werden kann. Als mehrfacher Zuhörer und zweimaliger "Mitleser" haben mich beide Seiten überzeugt: die als Leserinnen und Leser Engagierten ebenso wie die zum Zuhören Gekommenen, wie auch die Kommentare im Gästebuch zeigen. Das alles wäre nicht möglich gewesen ohne das große Team der Organisatoren und Helfer. Ihnen allen sei hier ganz herzlich gedankt!

Christine Schmid: Einfach Klasse! Ich fiebere aus Lüneburg mit und bin gespannt wann das Ziel erreicht ist.

500 Grüße! Christine Schmid

Karin Kruse: Bin begeistert und danke allen, die diese wunderbare Sache geplant und organisiert haben. Sowohl als Lesende als auch als Zuhörende- sage ich: Es war eine Erfahrung ganz besonderer Art !

Maja Thorne: Ja, was für eine großartige Aktion, phantastisch vorbereitet und gestaltet, liebevoll durch die Tage und Nächte hindurch begleitet und durch ca. 215 Leser lebendig geworden!
Vielen Dank für dieses Ereignis!

Maximilian Lütgens: Vielen lieben Dank an alle Helfer und Helferinnen dieser gelungenen Veranstaltung zum Luther-Jubiläum! Da ich drei sehr unterschiedliche Stellen gelesen habe, konnte ich sogar viel lernen und mich gut in der Familie über die gelesenen Passagen austauschen. Besonders muss man Herrn Pastor Gohde bewundern, der auch heute Nacht um 3 Uhr zugehört hat und scheinbar erst nach dem großen Finale ins Bett geht. :)

1509129732.xs_thumb-

Und was bleibt? Sinnbilder des Bibelmarathons

Nachfolgend ein Auszug aus der Abschlussandacht von Pastor Christian Gohde zum Bibelmarathon. 101 Stunden und 50 Minuten, über 200 Lesende und unzählige Zuhörer und Zuhörerinnen. Ein prägendes Erlebnis, das sicher noch lange nachklingen wird...

Dokument: Bibelmarathon_Schlu... (PDF)
1518347410.xs_thumb-

Es ist vollbracht: 

Das Ziel, die Bibel bis zum Ende vorzulesen, haben wir erreicht. Die letzten Sätze des Buches der Offenbarung wurden um 23.30 Uhr gelesen, nach 101 Stunden und 50 Minuten!.
Der Bibelmarathon der Kirchengemeinden Dahlenburg und Nahrendorf endete um zwei Minuten vor zwölf am Reformationstag mit einer Abschlussandacht, zu der noch viele Zuhörer und Zuhörerinnen in die nächtliche Dahlenburger Kirche gekommen waren.
Bei Lutherbier und Sekt wurde auch noch ein bisschen gefeiert.
Danke an alle Leser und Leserinnen, Zuhörer und Zuhörerinnen und Vorbereitende! 

Bild: privat

1509129732.xs_thumb-

Nachtschicht

Wir sind mittlerweile im Neuen Testament angekommen! Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas, gelesen aus der Luther Übersetzung, sorgt nachts um 3 Uhr fast schon für weihnachtliche Stimmung. Und auch ein heißer Teller Suppe zur Stärkung für nächtliche Zuhörer und Mitarbeiter ist eine wahre Wohltat!

Bild: kv jo

1509129732.xs_thumb-

Als ob ein Engel liest...


...so der Kommentar heute beim Lesen, als eine junge Dame auf dem Schoß ihrer Mutter 20 Minuten aus der Bibel vorlas. Den typischen Leser oder die typische Zuhörerin gibt es nicht. Alle Generationen sind hier vertreten und geben GOTTES Wort ihre Stimme.

Und auch im Bibel Café im Gemeindesaal entsteht immer wieder eine bunt zusammengewürfelte Runde, die in den Austausch kommt. Heute wurde sogar eine Suppe zur Stärkung vorbei gebracht, auf einmal taucht Luther-Bier auf und einige sind etwas traurig, dass sie nicht noch einmal als Leser oder Leserin einspringen können.

Auch die zusätzlichen Zeiten bis zum voraussichtlichen Zieleinlauf am Dienstag gegen 21 Uhr waren schnell belegt. Einfach eine wunderbare Atmosphäre in und um unsere Dahlenburger St. Johanniskirche und die Menschen die sie so liebenswert macht!

Und auf geht es in die letzte Nacht, bald beginnt das Lesen im Neuen Testament - ein Besuch - zu jeder Uhrzeit - lohnt sich auf jeden Fall!

Bild: kv jo

Weitere Posts anzeigen